Philosophische Lebensberatung

Was verbirgt sich hinter einer philosophischen Beratung? 

Jeder Mensch hat Krisen, Ängste, Fragen nach dem Sinn des Lebens, Fragen nach dem Verhältnis von sich und dem Rest der Welt, nach dem Tod, um nur einige zu nennen. Diese Fragen sind in keiner Weise pathologisch, eher ist es pathologisch, wenn man sich mit den Fragen des Menschseins gar nicht auseinandersetzt. 

Eine philosophische Beratung oder auch ein philosophisches Gespräch können dabei helfen, die eigenen Gedanken zu sortieren, das eigene Denken konstruktiv zu hinterfragen, und sich mit dem eigenen Menschsein auseinanderzusetzen. 

Dabei werden philosophische Prinzipien und Methoden verwendet, um individuelle Probleme, Fragen und auch Lebensentscheidungen zu untersuchen und zu reflektieren. Es geht hier weniger um konkrete Ratschläge, sondern eher darum Klarheit zu schaffen, die Selbstreflexion zu fördern und verschiedene Perspektiven zu erkunden. 

Durch gemeinsames Denken und richtiges Fragestellen können sich Ungereimtheiten und Widersprüche klären oder aber auch als „conditio humana“ akzeptiert werden. 

Was versteht man denn unter dem Begriff „conditio humana“? 

Der Begriff “conditio humana” stammt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich übersetzt “menschliche Bedingung” oder “menschliche Lage”. Es gibt gemeinsame Erfahrungen, Herausforderungen, und Aspekte des menschlichen Daseins, die unabhängig von individuellen Unterschieden bestehen. Dazu gehören Themen wie Angst, Einsamkeit, Sterblichkeit, Freiheit, Begrenztheit, soziale Bindungen. Und – ganz wichtig – das Streben nach einem Sinn und die menschliche Suche nach Glück und Erfüllung. 

Hier ein konkretes Beispiel: Jeder Mensch lebt mit einer Angst vor dem Tod. Und gleichzeitig ist der Tod für uns unausweichlich. Eine philosophische Auseinandersetzung mit dem Tod bedeutet nicht, dass diese Angst verschwindet. Vielmehr geht es darum, mit dieser Angst ein erfülltes Leben zu leben oder sogar bestenfalls den Tod als lebensstiftend zu begreifen. 

Erzählen Sie mehr vom Sinn des Lebens 

Die Suche nach dem Sinn ist meines Erachtens ein grundlegendes menschliches Bedürfnis und ein Schlüssel für die eigene Resilienz. Gleichzeitig kann uns die Suche nach dem Sinn auch schier in den Wahnsinn treiben, weil wir vor lauter Suche das Leben im Hier und Jetzt verpassen. Da sehen wir also einen Widerspruch – wie so viele Widersprüche das menschliche Leben begleiten. Auch das ist eine menschliche Bedingung: mit Widersprüchen zu leben und nicht daran zu verzweifeln. Seinen Weg zu gehen, seinen Leben zu leben. Jedes Leben ist individuell, daher gibt es für das Leben kein Patentrezept. Aber das gemeinsame Nachdenken, Reflektieren hilft dabei, das Leben als Herausforderung anzunehmen.

Bei Fragen zu meiner homöopathischen Behandlung rufen Sie mich bitte an oder schreiben mir eine Email